Neu ab 14. Januar 2022: Sächsische Corona-Schutz-Verordnung

Die Staatsregierung hat in der Kabinettssitzung vom 12. Januar 2022 eine erneute Änderung der Corona-Notfall-Verordnung beschlossen. Neben einigen Anpassungen bekannter Regelungen sind Lockerungen bei einem zurückgehenden Infektionsgeschehen vorgesehen. Die Regelungen der geänderten Verordnung treten am 14. Januar 2022 in Kraft und sind bis zum 6. Februar 2022 gültig.

Ergänzend zur 3G- und 2G-Regel wird die 2Gplus-Regel für eine Reihe von Einrichtungen und Angeboten verpflichtend eingeführt. Der Zugang zu bzw. die Inanspruchnahme der entsprechenden Angebote bleibt auf genesene und geimpfte Personen beschränkt, jedoch müssen diese zusätzlich einen tagesaktuellen negativen Test nachweisen können. Von der Testpflicht ausgenommen sind:

  • geboosterte Personen,
  • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres,
  • Personen, für die keine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission vorliegt,
  • Personen, die über einen vollständigen Impfschutz verfügen und zusätzlich einen Genesenennachweis vorweisen können sowie
  • vollständig Geimpfte, deren letzte Einzelimpfung mindestens 14 Tage und maximal drei Monate zurückliegt.

 

Zur neuen Corona-Schutzverordnung des Freistaates Sachsen (PDF)

 

 

Sachstand Elternbeitragsfinanzierung während der Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen:

Vonseiten des Landes Sachsen wurden bislang bezüglich einer zentrale Finanzierung der Elternbeiträge bzw. Erstattung noch keine abschließende Entscheidung getroffen. Es gibt Überlegungen, hierzu Regelungen für die Kinder, welche keinen Anspruch auf Notbetreuung haben, zu treffen, aber diese stehen unter dem Vorbehalt der Beschlussfassung durch die entsprechenden Gremien sowie der Schaffung der rechtlichen Voraussetzungen, sodass wir Ihnen hierzu leider noch keine konkreteren Aussagen übermitteln können.

 

Medieninformationen Elternbeiträge

 

Hinweis zur veränderten Arbeitsweise unseren Einrichtungen:

Wir bitten Sie aktuell um vorherige Terminvereinbarung in unseren Einrichtungen. Am besten per Telefon oder Mail, da es im Zuge von gesetzlichen Festlegungen im gegenwärtigen Corona Pandemie Geschehen besondere Hygiene- und Kontaktauflagen in der Umsetzung unserer sozialen Dienstleitungen zu beachten gibt. Ebenso sind nicht alle unsere Einrichtungen im Regelbetrieb tätig, so dass wir Sie gern im Vorab der Inanspruchnahme unseres jeweiligen Einrichtungsangebots zu den momentan geltenden Bedingungen und Besonderheiten vor Ort informieren möchten.

 

Ständig aktualisierte Informationen zu Corona in Sachsen finden Sie unter https://www.coronavirus.sachsen.de/

Weitere Informationen: Robert Koch Institut

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.