Klosterzwerge Grünhain

Leitung: Sandra Friedrich
(Diplom Sozialpädagogin)

Stellv. Leitung: Diana Landenberger
(staatlich anerkannte Erzieherin)

Zwönitzer Straße 38
08344 Grünhain-Beierfeld

Über uns

Image
Image

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 05:30 Uhr – 16:30 Uhr
(bei Bedarf bis 17:00 Uhr)

 

Kapazität:

188 Kinder ab 1 Jahr bis zum Abschluss der 4. Klasse
davon:
35 Krippenplätze (für Kinder bis 3 Jahre)
65 Kindergartenplätze
88 Hortplätze

In unserer Kindertagesstätte können 3 Integrativkinder betreut werden.

Seit September 2012 ist unser Träger, die AWO Erzgebirge gGmbH, mit ihren Einrichtungen durch die DQS nach dem Regelwerk DIN ISO 9001:2008 und dem AWO – Tandem – Konzept zertifiziert.

 

Lage und Räumlichkeiten

Unsere Einrichtung befindet sich im Ortsteil Grünhain der Stadt Grünhain-Beierfeld. Die ehemalige Klosterstadt Grünhain am Fuße des Spiegelwaldes mit ihrem ländlich geprägten Charakter bietet unseren Kindern zahlreiche Ausflugs- und Erlebnismöglichkeiten im Freien. Unser großes Außengelände verfügt neben dem Abenteuerbereich auf dem alten Bahndamm über viel Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten.

Die Kindertagesstätte wurde 1975 erbaut und umfassend saniert und modernisiert. Wir verfügen über 2 Krippeneinheiten, 5 Kindergartengruppen sowie einen großen Hortbereich. Unser Hort arbeitet in der Klasse 1 teiloffen, ab der Klasse 2 offen. Den Hortkindern stehen verschiedene Funktionsräume im Hortalltag zur Verfügung. Die Sporthalle im Kellergeschoß ermöglicht den Gruppen ein wöchentliches Bewegungsangebot.

 

Image

Unser Team

Unser Mitarbeiterteam setzt sich aus 20 pädagogischen Fachkräften zusammen. Die Einrichtungsleiterin ist studierte Diplom Sozialpädagogin. Die anderen Mitarbeiter/innen haben einen Abschluss als staatlich anerkannte/r Erzieher/in und das Curriculum zur Umsetzung des Sächsischen Bildungsplanes absolviert, wodurch wir eine qualifizierte Arbeit mit den Kindern sicherstellen können.

Die Arbeit mit unseren Integrativkindern wird von zwei Fachkräften mit Heilpädagogischer Zusatzausbildung begleitet. Für die Anleitung von Praktikanten absolvierte ein Teil der pädagogischen Fachkräfte die berufsbegleitende Weiterbildung zum Praxisanleiter.

Unterstützung innerhalb unserer Arbeit finden wir bei den Mitarbeiter/innen in der Küche, im Hausmeisterbereich und den ehrenamtlich Tätigen.

Unser Team

Unser Konzept

Unsere Kindertagesstätte arbeitet in Anlehnung an das Konzept des lebensbezogenen Ansatzes von Huppertz. Ziel ist es, die Entwicklung der Kinder zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten zu fördern und ihnen durch zahlreiche Erfahrungen und Erlebnisse Wissen und Können für die Bewältigung ihres zukünftigen Lebens zu geben. Wir bauen in unserer pädagogischen Arbeit auf den individuellen Entwicklungsstand der Kinder auf und stimmen den Alltag auf die Bedürfnisse und das Befinden der Kinder ab. Speziell für unsere Kindertagesstätte steht das Natur- und Umweltbewusstsein im Vordergrund. Die Nähe zum Wald und die Möglichkeiten unseres großen Gartens, lassen allerlei Wissen und Kenntnisse der naturwissenschaftlichen Bildung zu.

Eingewöhnung

Der Übergang aus der Familie in die noch unbekannte Kindertageseinrichtung ist für kleine Kinder eine große Herausforderung. Das Kind erlebt von einem Tag zum anderen eine völlig fremde Umgebung mit völlig unbekannten Erwachsenen und Kindern. Dies stellt extrem hohe Anforderungen und Anpassungsleistungen an das Kind.

Daher gestalten wir die Eingewöhnungsphase so harmonisch und angenehm wie möglich und immer unter Beachtung der Individualität der Kinder und deren Eltern. Die Eingewöhnung beginnt 14 Tage vor Aufnahmetermin, deren weiterer Verlauf wird täglich von den Beteiligten besprochen.

Unser Kitajahr

Tagesablauf

Der Tagesablauf in unserer Kindertagesstätte ist ausgerichtet auf die gesunde und harmonische Entwicklung der Kinder, berücksichtigt ihren Bewegungsdrang, ihre Ruhephasen und schöpferischen Freiraum. Feste Strukturen und Rituale vermitteln den Kindern Sicherheit und geben Orientierung.


Krippe & Kindergarten

05:45 bis 7:30 Uhr                Ankunft der Kinder

07:30 bis 8:00 Uhr                Gemeinsames Frühstück in den Gruppenräumen

Bis 09:00 Uhr                        Ankommen weiterer Kinder

09:00 bis 10:30 Uhr               Spiel, pädagogisches Angebot, Aufenthalt im Freien…

10:30 bis 11:30 Uhr               Mittagessen

11:30 bis 14:00 Uhr               Ruhezeit mit anschließender Abholung der Kinder

Ab 14:00 Uhr                         Vesper mit anschließendem Spiel der Kinder bis zu deren Abholung


Hort

07:00 bis 08:00 Uhr                Frühhort

Ab 11:00 Uhr                         Abholung bzw. Ankommen der Kinder im Hort

Bis 14:00 Uhr                         Hausaufgabenzeit

Danach                                  pädagogische Angebote bzw. Freispiel

15:00 Uhr                              bei Bedarf Vesper

 

Projekte, Feste und Feiern

Projekte sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. So ergeben sich immer wieder Anlässe und Themen, denen intensiver mit den Kindern nachgegangen wird. Ein schon über einige Jahre etabliertes Projekt ist unser „Futurino“ unter dem Motto “Der Natur auf der Spur - Klosterzwerge werden Gartenzwerge“. 

Zu den immer wiederkehrenden Höhepunkten in unserer Kindertagesstätte gehören die jahreszeitlichen Feiern und Feste wie z.B. Fasching, Ostern, Kindertag, Zuckertütenfest, Martinsumzug, Weihnachten u.v.m.

Als Einrichtung beteiligen wir uns gern an der Ausgestaltung von Festlichkeiten unserer Stadt.
 

Zusätzliche Angebote in unserer Kita

  • Frühförderung, Logopädie, Ergotherapie
  • kostenlose Schnuppernachmittage für Kinder, die noch keine Einrichtung besuchen
  • Familienberatung durch persönliche Elterngespräche, Unterstützung bei Antragstellungen, Informationsveranstaltungen für die Eltern, Elternabende
  • Kooperation mit der benachbarten Grundschule, insbesondere während der Vorschule

 

Unser Kindergartenjahr

Unsere Partner

Die wichtigsten Partner an unserer Seite sind die Eltern. Durch den Austausch mit ihnen in einem Verhältnis als gleichwertige Partner schaffen wir eine gute Voraussetzung für die optimale Entwicklung der Kinder.

Regelmäßige Elternabende, tägliche Gespräche mit den Eltern beim Bringen und Holen ihrer Kinder, individuelle Gespräche über die Kinder und Informationen bei allen wichtigen Angelegenheiten in unserer Kindertagesstätte sind prägend für die Zusammenarbeit mit unseren Eltern.

Einen besonderen Stellenwert nimmt der von den Eltern gewählte Elternrat ein. Dieser wird bei allen wichtigen Entscheidungen in der Einrichtung beteiligt.

Um die Arbeit in der Kindertagesstätte erfolgreich gestalten zu können, ist eine gelingende Kooperation mit den verschiedensten Institutionen und dem Gemeinwesen unerlässlich.

Weitere Kooperationspartner sind u.a.:

  • Stadtverwaltung Grünhain-Beierfeld, örtliches Jugendamt und Landesjugendamt Sachsen
  • Grundschule Grünhain (Kooperationsvereinbarung)
  • Einrichtungen der AWO Erzgebirge gGmbH
  • Frühförderstelle Schwarzenberg sowie Praxen der Logopädie und Ergotherapie
  • Beratungsstellen und Hilfeangebote unseres Landkreises
  • Freizeitzentrum „Phönix“ Grünhain

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.