Freizeitzentren und Schulclubs

Schulclub Beierfeld
Diana Tilp
Frankstraße 9 • 08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.:03774 6629820
Mobil.:0162 5983791
Fax.: 037756 1629 (Geschäftsstelle)
Mail


Öffnungszeiten:

Montag und Dienstag 11:30 – 16:00 Uhr                 
Mittwoch bis Freitag   11:30 – 15:00 Uhr


Zur Einrichtung:

Der Schulclub befindet sich in einem geräumigen Raum im Erdgeschoss des Technikzentrums Grünhain–Beierfeld und wurde gemeinsam mit den Schülern individuell und kreativ gestaltet.
Der Schulclub der Mittelschule Beierfeld bietet klassenstufenübergreifend allen Schülern der Mittelschule Beierfeld vielfältige Freizeit- und Beschäftigungsangebote, welche in Freistunden, Ausfallstunden sowie nach Unterrichtsende den Schülern zur freien Nutzung zur Verfügung stehen.


Unsere täglichen Freizeitangebote:

  • Gesellschafts-, Quiz- und Kartenspiele
  • Bastel- und Kreativangebote
  • Billard
  • Dart
  • Tischtennis, etc.


Auch eine gemütliche Sofaecke kann zum täglichen Entspannen von den Schülern und Schülerinnen genutzt werden.


Unsere Hausaufgabenbetreuung:

Für die Klassen 5 und 6 erfolgt eine Hausaufgabenbetreuung Montag bis Donnerstag, 13:00-15:00 Uhr.
Ab Klasse 7 kann individuell Hausaufgabenhilfe erfolgen.

Aktivitäten laut Wochen- und Ferienplanung:

Durch wöchentliche Angebote werden den Kinder und Jugendlichen vielfältige und abwechslungsreiche Freizeit- und Beschäftigungsmöglichkeiten geboten, welche im Rahmen des Schulclubs freiwillig wahrgenommen werden können.

Einige Angebote in Kurzübersicht:

  • Verschiedene Turniere (Dart-, Billard-, Tischtennisturniere)
  • Kreativ- und Spielnachmittage
  • Offene Nachmittage
  • Themenspezifische Nachmittage (Halloween, usw.)
  • kreative Workshops zum Erlernen gestalterischer Techniken (Seidenmalerei, Encaustik, Serviettentechnik, etc.)


Weitere Angebote:

  • Kontakt-, Gesprächs- und Hilfsangebote bei Alltagserlebnissen und -problemen
  • Projektarbeit und Workshops zu verschiedenen jugendrelevanten Themen
  • Informations- und Präventionsveranstaltungen
  • Fachliche Hilfe beim reflektierenden Umgang mit schulischen Erfahrungen und bei der Aufarbeitung schulischer Erlebnisse (Entwicklung von Verarbeitungsmechanismen)
  • Hilfestellungen bei dem Übergang an schulischen Schnittstellen, etc.
  • Kooperative Feriengestaltung mit weiteren Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit